AnmeldungSchulleitung ist mit den Anmeldezahlen sehr zufrieden

Auch in diesem Jahr hat die Gesamtschule Ibbenbüren sehr stabile Anmeldezahlen zu vermelden. Über ein Drittel der Viertklässlerinnen und Viertklässler der Ibbenbürener Grundschulen habe sich mit ihren Eltern dazu entschieden, sich an dieser weiterführenden Schule für den neuen fünften Jahrgang anzumelden. Laut Schulleiterin Anke Ludwig-Bartz sei dies ein gutes Zeichen für die pädagogische Arbeit und die Akzeptanz in der Elternschaft von Ibbenbüren und Umgebung. Gerade unter den gegenwärtig durch Corona sehr unruhigen Bedingungen im pädagogischen Bereich haben die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern weiterhin eine Schule gewählt in der längeres gemeinsames Lernen und alle Schulabschlüsse bis zum Abitur möglich sind.

„Wir sind mit den Anmeldezahlen sehr zufrieden“, äußert sich Guido Linden, der Abteilungsleiter der Klassen 5 bis 7. Leider müssten wiederum Schülerinnen und Schüler abgelehnt werden. Dabei entscheide das Losverfahren. „Es tut uns leid für jeden, den wir nicht aufnehmen können“, sagt Linden.

Die Anmeldungen für die neue Oberstufe an der Gesamtschule laufen noch, teilt Susanne Riese als Oberstufenleiterin mit. Schon jetzt zeichne sich ab, dass auch hier das Konzept aufgeht und man wiederum mit drei Zügen plane. In der Schullandschaft hat sich somit auch die gymnasiale Oberstufe etabliert.

Die Gesamtschule ist von den Schülerzahlen insgesamt seit dem vollen Ausbau in den Klassen 5 bis 13 nun zur größten weiterführenden Schule Ibbenbürens erwachsen. 

 

Ibbenbüren, 12.02.2021, A. von Gostomski