Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,


in den Pressekonferenzen von Angela Merkel und Armin Laschet wurde der harte Lockdown spätestens für Mittwoch, 16.12.2020 angekündigt.

Auf die Schulen bezogen wurde ausgesagt- anders als noch am letzten Freitag über eine Schulmail mitgeteilt- dass ab morgen auch möglichst die Jahrgangsstufen 1-7 zu Hause bleiben sollen. Es soll aber eine Notbetreuung geben.

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Notbetreuung kein Präsenzunterricht ist!

Um die Kontaktbeschränkungen wirksam durchsetzen zu können, möchte ich alle Eltern bitten: Wenn es für Sie leistbar und möglich ist, lassen Sie die Kinder zu Hause und am Lernen auf Distanz teilnehmen.

 

Falls Sie die Notbetreuung für die Jahrgänge 5-7 in Anspruch nehmen müssen, schreiben Sie bitte per E-Mail mit folgenden Angaben:

 

Name und Klasse des Kindes

Notbetreuung für welche Tage in welchem Zeitrahmen (nur innerhalb der normalen Schulzeiten)

 

Für die Klassenarbeiten/Klausuren in den Jahrgängen 9-Q2 gilt weiterhin, dass diese zu den geplanten Terminen stattfinden. Wir werden geeignete große Räume für das Schreiben der Klassenarbeiten/Klausuren organisieren.

Da es zu diesen Veränderungen noch keine offizielle Schulmail des Ministeriums gibt, bitte ich Sie auch, regelmäßig die e-Mails und die Homepage zu checken, ich werde Sie so schnell wie möglich über Neuerungen informieren.

 

Beste Grüße

LGeD´Anke Ludwig-Bartz

Ibbenbüren, den 13.12.2020