ab Montag, 11.01.2021 findet für alle Jahrgänge ausschließlich das Lernen auf Distanz statt. Dabei gilt unser Konzept, d.h. der aktuelle Stundenplan hat volle Gültigkeit.

Alle Schülerinnen und Schüler sollen die Angebote und Aufgaben des Faches, welches sie zu diesem Zeitpunkt eigentlich hätten, bearbeiten.

Dabei obliegt der Fachlehrerin/dem Fachlehrer, ob eine Videokonferenz oder Aufgaben über das Aufgabenmodul bei iServ angeboten werden. Zu den Zeiten des eigentlichen Unterrichts steht die Lehrkraft per Chat/Mail für Fragen zur Verfügung.

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten auch montags ihre SegeL-Aufgaben, die zu den Zeiten der eigentlichen SegeLstunden erledigt werden sollen.

AG´s und LRS entfallen.

 

Im Krankheitsfall müssen die Schülerinnen und Schüler im Sekretariat krank gemeldet werden. Dadurch werden sie für die Nichtteilnahme am Lernen auf Distanz entschuldigt. Da die erbrachten Leistungen im Lernen auf Distanz bewertet werden, ist eine Abmeldung wegen Krankheit sehr wichtig.

Wir werden in der Zeit bis zum 31.01.2021 für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 eine Notbetreuung einrichten. In diesem Zusammenhang verweise ich auf einen Auszug der Schulmail vom 07.01.2021: "Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird."

Das Formular zur Anmeldung zur Notbetreuung steht hier zum Download zur Verfügung.

Ich hoffe, dass wir uns zum 01.02.2021 alle wiedersehen dürfen!!!

Mit besten Grüßen

Anke Ludwig-Bartz